View job here

Die Kreisstadt Bad Hersfeld mit ihren ca. 30.000 Einwohnern liegt in der Mitte Deutschlands. Entgegen des demografischen Wandels erfreut sich Bad Hersfeld in den letzten Jahren eines kontinuierlichen Wachstums der Einwohnerzahl. Erfolgreiche Unternehmen, vielfältige Bildungsstätten, gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Bad Hersfeld zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität.

Die Kreisstadt Bad Hersfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Beauftragte/n (m/w/d) für digitale Verwaltungsprozesse

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Konzeption, Planung und verantwortliche Mitwirkung bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) in der Verwaltung der Kreisstadt Bad Hersfeld
  • Koordination, Unterstützung, Beratung und Mitwirkung bei Digitalisierungsprojekten
  • Informations- und Multiplikatorfunktion innerhalb der Stadtverwaltung für alle Themen mit Bezug zur Digitalisierung administrativer Prozesse im Sinne des OZG
  • Zusammenarbeit mit Verantwortlichen und Beteiligten für die Digitalisierung administrativer Prozesse
  • Erarbeitung von Konzepten, Arbeitshilfen und strategischen Handlungsempfehlungen,
  • Mitwirkung an der Professionalisierung des Projekt-, Prozess- und Changemanagements sowie an Projektvorhaben zur Digitalisierung administrativer Prozesse
  • Mitwirkung bei der digitalen Aus- und Fortbildung bei der Kreisstadt Bad Hersfeld

Es handelt sich nicht um eine abschließende Aufzählung, die Übertragung von Teilaufgaben aus dem Fachbereich Informations- und Organisationsmanagement bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Was wir erwarten!

Für die ausgeschriebene Stelle suchen wir eine verantwortungsbewusste und engagierte Persönlichkeit, die über eine erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (BA oder vergleichbare Qualifikation) mit dem Schwerpunkt Verwaltung, Public Administration, Digitale Verwaltung oder Informatik / Wirtschaftsinformatik verfügt.

Alternativ ist eine Berufsausbildung in der öffentlichen Verwaltung mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Verwaltungsdigitalisierung denkbar.

Auf eigenverantwortliches und zielorientiertes Handeln legen wir großen Wert.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement und Prozessmanagement
  • Kenntnisse in der Durchführung von Digitalisierungsprojekten, vorzugsweise in der Kommunalverwaltung
  • Kenntnis und Erfahrung mit administrativen Prozessen
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • hohes Maß an Eigeninitiative und selbstständigem Arbeiten
  • Kommunikationsstärke und Freude am projektübergreifenden Teamwork und Netzwerken

Einschlägige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in der Organisationsentwicklung und / oder der Digitalisierung von Prozessen ist wünschenswert.

Was wir Ihnen bieten!

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle, vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Bad Hersfeld.

Die Einstellung erfolgt in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden (Vollzeit).

Abschließende Hinweise

Die Kreisstadt Bad Hersfeld will ihren Beitrag zur beruflichen und gesellschaftlichen Gleichstellung der Frauen leisten. Wir fordern Frauen deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 18.10.2020.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Effenberger (06621 / 201-205).